Kräutervermahlung

 

Unter der Marke „Waldland“ sind die in Oberwaltenreith produzierten Produkte längst über die Grenzen Österreichs hinaus bekannt. Mit steigendem Produktionsvolumen fallen vor allem im Blattkräuterbereich auch immer mehr Nebenprodukte z.B. in Form von Kräuterstielen, an. Bisher wurde der Großteil davon kompostiert, da eine weitere Verarbeitung meist wirtschaftlich nicht tragbar war. Eigentlich sehr schade, denn auch diese „Produktionsabfälle“ müssen wie die Hauptprodukte die Hygiene- und Qualitätsanforderungen erfüllen! 

Mit einer innovativen Vermahlungsanlage haben wir nun eine Möglichkeit geschaffen, auch für viele Nebenprodukte eine Verwendung mit entsprechender Wertschöpfung und Wertschätzung zu finden. Ein großer Vorteil dieses Verfahrens ist, dass es für eine große Produktpalette angewendet werden kann. Durch den modularen Aufbau können durch den Austausch von Einzelmaschinen von Kräuterstielen bis hin zu Presskuchen hochwertige Pulver und Mehle hergestellt werden.
 

Dadurch ergibt sich auch ein großes Spektrum an Produkten mit sehr vielfältigen Einsatzbereichen, in einer Produktionslinie können wir sowohl vegane Proteinmehle als auch Kräuterpulver für den Lebens- und Futtermittelbereich in unterschiedlichen Feinheiten vermahlen und verpacken. 
Wir schaffen so Möglichkeiten für innovative Erzeugnisse und sichern die Wertschöpfung für die Region durch einen verantwortungsbewussten Umgang mit den Schätzen der Natur.

 

 

Dieses Projekt unter der Vorhabensart 4.2.1. Verarbeitung, Vermarktung & Entwicklung landwirtschaftliche Erzeugnisse im Rahmen des Österreichischen Programms für die Entwicklung des Ländlichen Raums 2014 – 2020 eingereicht und aus Mitteln vom Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft, dem Land Niederösterreich und der Europäischen Union (Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER)) unterstützt.